D O C T O R

ANGELICUS


Information

Kommentare

Aktuelle Ausgabe

Taladafil

Psychotherapie

Burn-Out

Schutzengel

Digitalisierung

Stubenwagen

Impressum


Ayurveda - der schönste Weg um gesund zu bleiben

Wohlfühlen, Entspannung und Wellness das sind wohl die Begriffe, die den Menschen in den Sinn kommen, wenn sie das erste man den Begriff "Ayurveda" zu hören bekommen. Ayurveda hat mit all dem etwas zu tun, aber in erster Linie ist es eine 5.000 Jahre alte Lehre, mit der Aufgabe zu Reinigen und Körper als auch Seele in Einklang zu bringen. Wer mit dem Gedanken spielt eine Ayurveda-Kur zu beginnen, dem stehen viele Möglichkeiten offen.

Ayurvedische Behandlungen

Wer sich für eine Ayurveda-Kur entscheidet, sollte eine gute Portion Selbstdisziplin mitbringen und während der gesamten Kur auf Alkohol und Zigaretten verzichten. Man sollte sich ganz der angehenden Kur bewusst sein, um fit zu werden und um langfristig gesundheitlich davon zu profitieren. Massagen aber auch regelmä├čige Flüssigkeitszunahme sind Teil einer klassischen Ayurveda Behandlung. Massagen sollen dabei helfen die Haut zu reinigen und zu bekräftigen, der Tee stärkt das Immunsystem, reinigt das Blut und entspannt den gestressten Magen. Ayurveda-Kuren gibt es natürlich in den unterschiedlichsten Varianten und Formen. Beispielsweise wird bei einer traditionellen Panchakarma-Kur, laut den ayurvedischen Lehren, Diät gehalten, doch für jeden wird diese Diät individuell erstellt mit Berücksichtigung von Körper und Charakter.

Unerlässlich für eine ausgewogene Ayurveda-Kur sind Yoga und Meditationen. Sie sorgen nicht nur dafür dass sich Körper und Geist entspannen können, sondern auch dass durch gezielte Yoga übungen eventuelle körperliche Blockaden gelöst und Verspannungen aufgelockert werden können.

Mit Ayurveda gegen Burn-out vorgehen

Das weltweite Ayurveda Angebot ist riesig. Vielen zieht es nach Indien oder Sri Lanka, da hier nicht nur das Ayurveda Angebot vielfältig ist, auch die atemberaubende Kulisse passt zum Ayurveda Bild. Vor jeder Reise sollten sich interessierte die verschiedensten Angebote ansehen und abwägen, welche Behandlungen am besten zu einem passen. Wichtig ist das die Atmosphäre und der Service authentisch wirken und das Ambiente einer Ayurveda Kur gerecht werden. Wer die Ferne scheut, kann auch in Deutschland Ayurveda-Kuren mit geschulten Therapeuten in Anspruch nehmen. Ob als Kurzreise oder Urlaub, für eine Ayurveda-Kur, sollten mindestens fünf Tage einplant werden. Auch das Fasten in einer Ayurveda-Kur ist möglich und gibt es auch in diversen Varianten. Beim Fasten sollte man allerdings einen ayurvedischen Gesundheitsberater aussuchen, der einem über die gesamte Fastenzeit begleitet.

Ayurveda ist optimal für alle, die ein Bedürfnis nach Entspannung haben und ein Gleichgewicht zwischen Körper und Seele aufbauen wollen. Vor allem die, die einen anstrengenden Arbeitsalltag haben und ständig unter Strom stehen. Sogar Depressionen und Burn-out kann durch die passende Ayurveda Behandlung vorgebeugt werden. Körper und Gesundheit werden es einem dankbar sein.